ernährungsberater-ausbildung-kosten
Ernährungsberater Ausbildung

Ernährungsberater Ausbildung Kosten

Stefanie Lau| Juni 9, 2020

Investitionen in die eigene, berufliche Zukunft sind lohnend. Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung an einem renommierten, seriösen Bildungsträger erhöht deinen eigenen Marktwert, welcher sich direkt auf deinen Verdienst auswirkt! Doch wieviel darf eine Ausbildung zum Ernährungsberater kosten?

Ernährungsberater ist kein geschützter Beruf, es gibt keinerlei Voraussetzungen wer auf welche Art & Weise eine Ausbildung anbieten darf. Dementsprechend hoch ist die Zahl an zwielichtigen Bildungsanbietern, die mit schönen Worten teure Zertifikate in kurzer Zeit verkaufen wollen.

Eins vorneweg: Zahle nie mehr als 3000€! Weder für einen Lehrgang noch für ein Fernstudium!

Vergleicht man die Kosten verschiedener Institute stellt man schnell fest, dass die Gesamtkosten für eine anerkannte Ausbildung bei einem etablierten Anbieter niemals die Grenze von 3000€ überschreiten, die meisten liegen sogar noch weit darunter.

Zusätzlich lassen sich die Kosten abermals durch verschiedene Fördermöglichkeiten senken – vorausgesetzt der Antragsteller sowie der gewählte Bildungsträger erfüllen einige, spezifische Kriterien:

Die Agentur für Arbeit bspw. stellt „Bildungsgutscheine“ für Arbeitnehmer aus, die eine berufliche Neuorientierung anstreben. Hat man bereits eine Ausbildung abgeschlossen und war bis zu 3 Jahre in diesem Beruf tätig, beträgt die Kostenübernahme seitens der Agentur 100%! 

Liegt das eigene Jahreseinkommen unter 26.000€ bei einer wöchentlichen Tätigkeit von mindestens 15h ist zusätzlich die Beantragung einer Bildungsprämie drin. 500€ beträgt diese und wird vom Ministerium für Bildung und Forschung ausgestellt.

Auch das Programm zur „Weiterbildung gering-qualifizierter und beschäftigter, älterer Arbeitnehmer in Unternehmen“, kurz WeGeBau, der Agentur für Arbeit ist eine Möglichkeit, die Kosten für deine Ausbildung zum Ernährungsberater stemmen zu können. 

Bist Du über 45 Jahre und an beruflicher Weiterbildung interessiert ist dieses Angebot eine tolle Möglichkeit, die kompletten Kosten für deine qualifizierenden Maßnahmen übernommen zu bekommen.

Je nach gewähltem Anbieter kostet ein Fernstudium zum Ernährungsberater zwischen ~100-200€ im Monat.  Grundsätzlich sind alle mit der Weiterbildung verbundenen Kosten als Sonderkosten in deiner Steuererklärung absetzbar. So sparst Du zusätzlich Geld bei Fahrt-, Prüfungs- und Materialkosten!

Kosten bei der IHK

Auch die IHK bietet eine kostenpflichtige Ausbildung zum Ernährungsberater an. Doch dieses Angebot ist mit Vorsicht zu genießen! Mit durchschnittlich 2150€ Gesamtkosten für das Zertifikat liegt die IHK im oberen Preissegment der gängigen Anbieter. Doch was bekommst Du dafür? 

Obgleich die Handelskammer die Ausbildung zertifiziert, ist sie nicht mit einer IHK sanktionierten Ausbildung zu vergleichen, der Mythos des „IHK-geprüften-Ernährungsberater“ existiert folglich nicht!

Stattdessen ermöglicht die IHK privaten Anbietern und Schulen, gegen hohe Zahlungen, in ihrem Namen zu unterrichten und zu zertifizieren.

Ein kohärentes Lehrgangssystem gibt es nicht, das Angebot setzt sich aus ca. ~70.000 Einzelseminaren zusammen die je nach Ort & Region stark variieren und keinerlei qualitativen Kontrollen unterliegen. 

Eine Spezialisierung auf naturheilpraktische Verfahren oder Sonderernährungsformen ist nicht möglich. Im Endeffekt kauft man ein teures Zertifikat dessen Inhalt nicht klar planbar ist und dessen Nutzen folglich mehr als fraglich ist.

Etablierte Anbieter wie bspw. die SGD-Darmstadt haben langjährige Erfahrung in der Gestaltung von berufsorientierten Fernstudienlehrgängen für angehende Ernährungsberater.

Ihre Kurse sind preislich fair, förderungswürdig seitens der Agentur für Arbeit und sie blicken auf eine lange Liste zufriedener Teilnehmer zurück. 

Die Erfahrungsberichte von Absolventen lesen sich durchwegs positiv! Auch inhaltlich wird nicht nur großen Wert auf adäquate Lehre gelegt, auch die Vorbereitung der Teilnehmer auf eine spätere Selbstständigkeit wird mit berücksichtigt.

Stefanie Lau – Ernährungsberatung

Stefanie Lau

Herzlich Willkommen auf Janpa – hier findest Du alles rund um das Thema Ausbildung zur Ernährungsberaterin / zum Ernährungsberater. Wenn Dir Infos fehlen, Du Fragen hast oder Anmerkungen freue ich mich sehr über eine E-Mail.