WP7| FRÜHE INTERVENTIONEN

Arbeitspaket 7 fördert frühzeitige Interventionen für schwangere Frauen und Familien mit Kleinkindern

Das Nationale Institut für Gesundheit und Wohlfahrt – THL (Finnland), ist der Leiter des Arbeitspakets 7.

Frühintervention bezieht sich auf Maßnahmen und Politiken, die auf schwangere Frauen und Familien mit Kindern bis zu zwei Jahren ausgerichtet sind. Die Beratung und angemessene Information zukünftiger Eltern über die gesundheitlichen Vorteile des Stillens, das der erste Schritt zur Vorbeugung von Fettleibigkeit bei Kindern ist, gesunde Ernährung und körperliche Aktivität für Kinder und Erwachsene, haben langfristig positive Auswirkungen auf die Bevölkerung. Es ist auch von entscheidender Bedeutung, Väter und andere Betreuer einzubeziehen, da sie auch ein Modell für das zukünftige Verhalten von Kindern sowohl hinsichtlich der Essgewohnheiten als auch der körperlichen Aktivität darstellen.

Ziel des Arbeitspakets 7 ist es, die Qualität der öffentlichen Politiken und Interventionen zur Förderung gesunder Ernährung und körperlicher Bewegung zu verbessern und das Bewegungsverhalten zu verringern, indem Informationen über Modelle guter Praxis entwickelt werden, unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte der sozialen Ungleichheit.

Mit dem Arbeitspaket soll ein Netzwerk für die künftige Überwachung und Umsetzung von Forschungsergebnissen in Politik und Praxis in Bezug auf die Determinanten von Ernährung, körperlicher Bewegung und Bewegungsmangel aufgebaut werden.

Gliederung des Arbeitspakets

Eine gemeinsame Bestandsaufnahme mit Informationen über die Wirksamkeit und Umsetzung der angebotenen Dienste würde den Austausch und Transfer bewährter Praktiken in Europa unterstützen. In dieser Hinsicht beabsichtigt das Arbeitspaket, konkrete Politiken und Umsetzungsinitiativen in jedem der Mitgliedstaaten zu bewerten und zusammenzufassen, Know-how zu transferieren, den Aufbau von Kapazitäten und die Anpassung an lokale Bedingungen, einschließlich Haushaltszwänge, zu fördern (Schwerpunkt auf gut erprobten, wirkungsvollen und kostengünstigen Initiativen).

Aktivitäten

Das Arbeitspaket 7 erfüllt vier Schlüsselaufgaben.

Ergebnisse

Partner

BMG (Österreich), AGES (Österreich), NCPHA (Bulgarien), MoH BG (Bulgarien), MFSU-UHL (Bulgarien), HZJZ (Kroatien), SZU (Tschechische Republik), NIHD (Estland), aid/GIL (Deutschland), MoH I (Italien), ISS (Italien), La Ligue (Luxemburg), MEH (Malta), HDIR (Norwegen), MS (Portugal), IOMC (Rumänien).

Kontakt: Heli KUUSIPALO unter [email protected]